Sie sind hier : Homepage →  Reliability

Was ist für einen Provider wichtig ? - Zuverlässigkeit !

.

Unsere Server in 1997

Jan. 1999 - Wir haben fast zwei Jahre mit "alten" Pentium 133ern "gelebt.

 

Ab dem Jahr 2000 haben wir Zug um Zug auf AMD K6/2 300 und 400 umgestellt, immer noch mit passiven Lüftern auf den CPU´s. Etwa ab 2001 haben wir auf DURON 800 und Athlon 1Giga Hertz gewechselt. Hier haben wir "Halt" gemacht, weil die sehr große Wärmeentwicklung nur noch aktiv weggekühlt werden kann und die CPU´s dennoch kräftig heiß werden. Und übermäßige Hitze geht auf die Lebensdauer. Experten wissen das und gehen sehr sorgsam mit den "Graden" um.

 

Wir haben zur Zeit bei 1 GigaHerz AMD Athlons die Gigantomanie gestoppt. Die 1.4er Athlons verbraten nochmal 20 Watt mehr an Leistung als die 1.0er und bringen laut c´t nur noch etwa 7% an zusätlicher Geschwindigkeit. Auch die Netzteile sind mit 30 Ampere auf der 3,3 Volt Leitung am Anschlag und das ist nicht gesund im Server-Bereich.

 

Inzwischen (ab 2005) betreiben wir nur noch Compaq Proliants 1850R und DL380 G1 mit beruhigendem Erfolg. Die laufen auch wie der sprichwörtliche VW Käfer, haben 2 Netzteile und 2 CPUs und ECC Speicher. Mehr dazu gibt es auf der Seite www.usedcpq.de .

Schauen Sie in unser Logbuch von unserem Mail-Server :

Unser Mail2 war also am 15.12.2000 genau 497 Tage ununterbrochen online.

-

Logbuch von : mail2.ipw.net, cpu (von unten nach oben !!)

13:38 mail2.ipw.net

hier neu gebootet ! cpu up 21 min, load = 0.05, 1 users, 44 procs


 

 

13:11 mail2.ipw.net cpu up 497 days, load = 3.91, 0 users, 111 procs


Logbuch vom Friday, 11/19/1999

10:31 mail2.ipw.net cpu up 104 days, load = 0.02, 1 users, 46 procs

-

Jetzt sind 12 Jahre rum - wir haben 2012

Unsere Server in 2011

Und unsere Proliant Server laufen in der Regel 600 Tage am Stück, wenn nicht gerade mal der Strom ausfällt trotz USV und Riesenaggregat.


Inzwischen hat sich die Hardware fundamental geändert  und unsere Server laufen zwar immer noch auf (mittelalter) Proliant Hardware, aber alle virtualisiert mit XEN und mit mindesten 4 Kernen.

-

Inzwischen ist 2015 angebrochen

Homepage -- © 2001/2016 - Copyright RDE Consult Gert Redlich - D-65191 Wiesbaden